Heimspielpremiere endet mit Niederlage

Die Heimspielpremiere der Oberligamannschaft des TC 80 Gummersbach endete in einer 2:7 Niederlage. Zweivertretung Tabellenführer

Gegen den letztjährigen Tabellendritten Bonner THV begann das Spiel jedoch vielversprechend. In der Einzelrunde 2,4, und 6 war man in allen 3 Partien dem Sieg nahe. Thorsten Sollie verlor dabei in einem hochklassigen Spiel erst im 3.Satz unglücklich mit 6:10. Niklas Twardy an Position 4 vergab sogar 3 Satzbälle bei 5:4 Führung. Auch im 2.Satz war er ebenbürtig, hatte jedoch das unglückliche Ende auf seiner Seite. Endergebnis 5:7 4:6. Niklas Terhorst an Position 6 verlore ebenfalls knapp mit 4:6 und 6:7 und vergab im Tiebreak einen Satzball. Die 2.Einzelrunde begann mit einer Niederlag von Vincent Jülich. Er verlor gegen einen starken Gegner mit 2:6 und 0:6. Der langjährige Engländer Harry Skinner gewann in der Spitzenpartie nach 2,5 Stunden mit 7:5 und 7:6 und verkürzte so auf 1:4. Marc Kellershohn war bis zum 4:2 im 1.Satz auf der Siegerstraße bis der Gegner fehlerlos spielte und in zwei Sätzen gewann wodurch der 1:5 Zwischenstand feststand. Dabei wurde von den engen Spielen leider nur das Spiel von Harry Skinner gewonnen.

In den Doppel gewann man das Doppel 1 mit Sollie und Twardy in 3 Sätzen. Die Doppel 2 und 3 gingen glatt an die Bonner.

Dennoch hat man weiterhin Chancen auf den Klassenerhalt, da man in den 5 ausstehenden Partien noch gegen die Gegner auf Augenhöhe spielt.

Erfreulich ist das weiterhin gute Abschneider der Zweitvertretung in der 2.Verbandsliga. Nach dem Abstieg in 2017 konnte auch das Spiel an Pfingsten mit 9:0 glatt gewonnen werden. Die Mannschaft um Kapitän Andreas Teschke ist so vor der zweiwöchigen Pause Tabellenführer. Am 10.6. geht es für beide Teams weiter. Der TC 80 1 tritt dann in Lechenlich an. Die 2.Mannschaft hat ein Heimspiel gegen den Bonner THV 2.

Schreibe einen Kommentar