3 Siege in 4 Spielen – gutes Wochenende für den TC 80

3 aus 4 – Drei der vier an den Start gegangen Teams des TC 80 konnten am Sonntag Erfolge feiern. Dabei fuhren die 1. und 2.Herrenmannschaft in der 1.Verbandsliga wichtige Heimsiege ein. Dabei war einmal mehr auf die Doppel verlass, die am Ende der Schlüssel zum Erfolg waren. Die 3.Herren musste leider die 1.Niederlage einstecken. Die Damen 30 marschieren derweil weiter durch die Liga und konnten mit 9:0 gewinnen.

Den 3. Sieg im 3. Spiel konnte die 1.Herren am Sonntag einfahren. Gegen den bis dato ebenfalls unbesiegten Gegner von Schwarz Weiß Köln war der 6:3 Sieg jedoch ein hartes Stück arbeit. Dabei erwischte man einen Fehlstart, denn nach der ersten Einzelrunde stand es bereits 0:3 aus Gummersbacher Sicht. Harry Skinner und Gegner Felix Hardt lieferten sich ein packendes Duell und nach über 2 Stunden siegte der taktisch klügere Hardt mit 7:5 0:6 10:4. An Position 4 kam Vincent Jülich gut in die Partie und verlor leider das entscheidende Aufschlagspiel zum 4:6. Im 2.Satz war der Gegner dann sicherer und siegte mit 6:1. Da an Position 6 Alexander Klaas ebenfalls gegen einen fast fehlerlosen Gegner mit 3:6 und 3:6 verlor, bahnte sich eine Niederlage an. Jedoch waren es Eric Fomba, Niklas Twardy sowie Sebastian Glock, die die Achtziger zurück in die Partie brachten. Dabei machte Eric Fomba kurzen Prozess und gewann mit 6:0 6:0. Aber auch Niklas Twardy (6:2 6:2) zeigte eine stark Leistung und überzeugte durch sein druckvolles Spiel, womit sein Gegner arge Probleme hatte. An Position 5 war wieder einmal Punktelieferant Sebastian Glock zur Stelle. Nach nur 50 Minuten war die einseitige Partie vorbei. Mit 6:1 und 6:0 siegte er und erzielte den so wichtigen 3. Einzelpunkt.

Nun folgten die Doppel und hier war einmal mehr auf die Achtziger Verlass.Nachdem Zwischenstand mussten zwei der drei Doppel gewonnen werden.Anstelle von Alexander Klaas rückte Mario Kremann ins Team und bildete zusammen mit Sebastian Glock das 3.Doppel. Das eingespielte Duo gewann glatt in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:2 und sicherten den wichtigen 4.Punkt. In Doppel 2 fanden Twardy/Skinner früh zu Ihrem Spiel und gewannen ebenfalls glatt mit 6:2 6:1 und sorgten für den beruhigenden 5.Punkte. Aber auch das verbleibende Doppel Jülich/Fomba war gegen eine Starke Paarung Hardt/Mahlberg erfolgreich, so dass am Ende der 6:3 Sieg feststand. Bisher konnte man alle neun Doppel der Saison gewinnen und spielt dadurch weiterhin um den Gruppensieg.

Die 2.Herren landete im Duell mit dem TC Wegberg einen wichtigen Sieg für das große Saisonziel Klassenerhalt. Am Ende siegt man nach langen Matches mit 5:4. Dabei verloren die Achtziger 3 Machtes im Entscheidungssatz, wodurch ein höherer Sieg durchaus erzielbar war. An Position 2 verlor Kapitän Andreas Teschke unglücklich mit 7:5 4:6 und 8:10. An Position 4 feierte Benedikt Heintze einen ungefährdeten Sieg. Fabian Saller fing souverän an und musste sich dennoch in 3 Sätzen geschlagen geben. Am Ende verlor er mit 6:0 0:6 und 2:10. In der 2.Einzelrunde konnte Alexander Klaas erneut zum Einzel antreten und spielte fast fehlerfrei. Er siegt am Ende glatt mit 6:3 und 6:0. An Position 1 zeigte Marc Kellershohn eine starke Vorstellung und gewann mit 6:3 und 6:1. An Positon 5 lieferte sich Marcel Brosius einen langen Kampf mit seinem Gegenüber. Nach über 2 Stunden hieß der Sieger leider Tim Langenbahn vom TC Wegberg. Jedoch ging man selbstbewusst in die Doppel, da man alle 3 Einzel nur sehr knapp im CTB verlor. Dementsprechend stellt man 3 starke Doppel auf. Das Doppel 2  gewann Klaas/Heintze sicher mit 6:3 und 6:2. Doppel Teschke/Brosius  wurde leider nach einem engen 1.Satz mit 5:7 und 2:6 verloren. So stand es 4:4 und das 1.Doppel (Kellershohn/Saller) musste die Gesamtpartie entscheiden. Hier hatten die Jungs aus der Rospe das bessere Ende für sich und gewannen den 5.Punkt. Die Paarung Kellershohn/Saller gewannen knapp aber nicht unverdient mit 4:6, 6:2 und 10:5. Somit kommt es am 11.6 zum wahrscheinlich vorentscheidenden Spiel gegen Blau Weiß Siegburg.

Mehr als einseitig verlief die 3.Partie der Damen 30 in der Oberliga beim TC Eschweiler. Der 9:0 Sieg war nie gefährdet und alle Paarungen waren mehr als eindeutig. In der 1.Einzelrunde wurde kein einziges Spiel abgegeben. Es gewannen Diana Teschke, Kirsten Buscher sowie Jessica Schütz jeweils mit 6:0 und 6:0. In der 2. Runde lief es ähnlich eindeutig. Natasha Bult verteilte die Höchststrafe und gewann ebenfalls 6:0 6:0. Aber auch Sina Mombauer (6:1 6:2) sowie Katja Erwin (6:0 6:2) gewann sehr glatt. Da auch die Doppel einseitig verliefen war der 9:0 Gesamtsieg perfekt. Nach einem sehr erfolgreichen Start warten in den nächsten beiden Spielen die stärksten Gegner auf die Damen 30. Am 28.5 spielt man zu Hause gegen Blau Weiß Aachen und am 11.6 zu Hause gegen den TC Weiden (Absteiger aus der Regionalliga)

Die 3. Herren verliert leider mit 2:4 gegen BE Siegburg 3. Nachdem Max Masterson u Nils Brüning die Einzel gewinnen konnten, verlor man leider beide Doppel.

Schreibe einen Kommentar