Gelungener Start in die Saison

Den Anfang machte am Maifeiertag die 1.Mannschaft um Kapitän Sebastian Glock in der 1. Verbandsliga. Gut gerüstet fuhr man nach Bornheim um dort beim ansässigen TC Ville in die neue Saison zu starten. Einen Sieg hatte man zwar eingeplant, dass es jedoch ein 9:0 Sieg werden sollte, davon war im Vorfeld nicht auszugehen. Trainer Veit Heller schickte Niklas Terhorst, Niklas Twardy sowie Sebastian Glock in die erste Einzelrunde. Alle 3 hatten wenig Probleme. Niklas Terhorst sah man die fehlende Matchpraxis nicht an. Er dominierte seinen Gegner mit seinem druckvollem Spiel und gewann deutlich mit 6:0 6:1. Niklas Twardy servierte gut und gewann standesgemäß 6:2 6:3. Sebastian Glock musste gegen einen motivierten Youngster ran. Nach einer 5:2 Führung kam der Gegner noch einmal auf 5:4 ran. Glock ließ sich davon nicht beirren, beendete den 1.Satz mit 6:4 und gab im 2.Satz dann kein Spiel mehr ab. Endergebnis 6:4 6:0.
Somit waren die Weichen für den Auftaktsieg bereits früh gestellt. In der 2.Runde spielten Harry Skinner, Vincent Jülich sowie Mario Kremann. Harry Skinner siegte mit 6:0 6:3, ohne sein Maximum abrufen zu müssen. Vincent Jülich gewann abgeklärt sein Spiel 6:1 6:0. Auch Mario Kremann konnte an Position 5 einen erfreulichen Start hinlegen und ließ beim 6:0, 6:1 nichts anbrennen.
Nachdem die 6 Einzelspiele gewonnen wurden, konnte man das Ergebnis in den Doppel noch auf ein 9:0 hochschrauben. Die Doppelaufstellungen Terhorst/Twardy 6:4 6:2, Skinner/Kremann 6:0 6:2 sowie Jülich/Glock 6:2 7:5 gewannen allesamt ohne größere Probleme.
Weiter geht es am 10.05.2015 zum richtungsweisenden Spiel bei Blau Weiß Köln II.

Zwei Tage nach dem Auftakt der 1. Herrenmannschaft wurde es auch für die zweite Herrenmannschaft des TC 80 in der 2.V ernst. Teile der ersten Mannschaft waren zur Unterstützung mitgereist und so konnten Mario Kremann, Andreas Teschke und Fabian Böhmer bei Sonnenschein statt vorhergesagtem Regen beginnen.
Mario Kremann (6:1 6:2) und Fabian Böhmer (6:1 6:1) konnten ihre Spiele jeweils deutlich für sich entscheiden. Andy Teschke bekam seinen Gegner nach leichten Anlaufschwierigkeiten schließlich im zweiten Satz mit gekonnten Stopps in den Griff und gewann 6:4 und 6:0. In der zweiten Runde konnte sich Vincent Jülich im Topspiel 6:2 und 6:1 durchsetzen. Auch Sebastian Glock war während des gesamten Matches obenauf und konnte einen 6:2 und 6:0 Sieg feiern. Nur Alexander Klaas musste nach 6:1 und 4:6 in den Championstiebreak, den er aber mit lautstarker Unterstützung von außen sicher 10:3 für sich entschied.
In den Doppel kamen dann bis auf den verletzten Stephan Höller alle anderen Spieler der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Marcel Brosius und Benedikt Heintze spielten im zweiten und Christian Hentrich und Sebastian Koch im dritten Doppel, während Vincent Jülich und Sebastian Glock das erste Doppel stellten. Jülich/Glock konnten ihr Doppel schnell mit 6:0, 6:2 gewinnen, während Hentrick/Koch mit 2:6, 0:6 verloren. In einem spannenden und hochklassigen Doppel konnten schließlich Brosius/Heintze mit 6:3, 6:3 den letzten Punkt für die Gummersbacher zum 8:1 Endstand holen.

Ebenfalls ran mussten die 1. und 2. Damen des TC 80 Gummersbach. Im Gleichschritt zu den Herren legten die 1. Damen am 1. Mai vor, während die 2. Mannschaft am Sonntag folgte.
Für die erste Mannschaft, die in der 1.V bei TG Leverkusen antrat, kämpften sich Kirsten Buscher mit 7:5, 6:1 und Katja Erwin mit 3:6, 6:0, 10:8 zum Erfolg. Weniger Mühe hatten Diana Teschke (6:2, 6:1) und Mona Spill (6:2,6:2), die in souveräner Manier die Grundlinienduelle für sich entschieden. Sina Mombauer machte in einem sehr laufintensiven Spiel mit 6:4,6:2 den 5. Siegpunkt für den TC 80 und sicherte der Mannschaft vorzeitig den Gesamtsieg. Dadurch wurde die 4:6,3:6-Niederlage von Raluca Tudorache gegen eine sehr starke Gegnerin nur zur Nebensache.
In den Doppeln fuhren Teschke/Erwin (6:0,6:0) und Buscher/Spill (6:2,6:1) glatte Siege ein, während Tudorache/Mombauer die intensiven Einzel in den Knochen lagen. Sie mussten sich mit 4:6,3:6 zum 7:2-Endstand geschlagen geben.

Nicht ganz so erfolgreich verlief es für die 2. Damen in ihrem ersten Spiel in der 2.V beim TC GW Am Kreuzberg. Jessica Schütz wehrte sich nach gewonnenem 1. Satz bis zum Schluss gegen die Niederlage, konnte diese aber nicht abwenden und unterlag mit 6:4,4:6,7:10. Auch Claudia Koch lieferte einen guten Kampf, wurde dafür aber nicht belohnt (3:6,5:7). Katja Erwin lag nach anfänglichen Schwierigkeiten schnell mit 1:4 zurück, drehte das Spiel aber dann mit 6:4,6:1 zu ihren Gunsten. Einen weiteren Punkt für den TC 80 erspielte Tina Diesem, die sich mit 6:3,6:2 souverän gegen ihre Gegnerin durchsetzte.
Die Einzel von Jule Dick (3:6,1:6) und Amelie Koch (3:6,3:6) waren von langen Ballwechseln geprägt. Das bessere Ende hatten dann aber in beiden Matches die Gastgeber und schlossen die Einzelrunde mit einem 4:2 Vorsprung ab.
Das Doppel C. Koch/Erwin sicherte dem Team anschließend mit einem glatten Sieg einen weiteren Punkt. Die Doppel Schütz/Dick und Diesem/A. Koch mussten sich hingegen geschlagen geben, so dass letztendlich eine 3:6 Niederlage zu Buche stand.

Schreibe einen Kommentar